Value Driver Tree Tool: Werttreiber in Echtzeit simulieren & visualisieren

Kennen Sie das? Die Grundlage Ihres Reportings für das Controlling, die Bilanzbuchhaltung oder die Geschäftsführung bildet fast immer eine Excel-Datei oder einem Bottom-up-Planungstool. Der große Nachteil: Mit einer Tabellenkalkulation geht ein großer Arbeitsaufwand einher und meistens kann nur der Ersteller Änderungen vornehmen. Zudem bietet die Tabellenkalkulation keine Möglichkeit, Daten in Echtzeit oder dynamische Daten zu integrieren. Oftmals bleiben solche Datensätze folglich statisch und wenig aussagekräftig. Planungstools wie zum Beispiel SAP BPC sind hochkomplex, ressourcenintensiv und langsam. Auch hier fehlt die Möglichkeit, Szenarien zu visualisieren und ad-hoc zu simulieren.

Da fragen Sie sich zurecht, warum es in Zeiten von Big Data, ERP- und BI-Systemen nicht eine einfache Lösung gibt, die Ihnen anschaulich und in Echtzeit eine Was-wäre-Wenn-Simulation Ihrer relevanten Unternehmensdaten ausspuckt. Die gibt es und heißt bei uns Value Driver Tree Tool.

Das VDT-Tool revolutioniert das Reporting

Value Driver Tree für die Simulation von Wenn-dann-Situationen werttreibender KPIs

Das VDT-Tool ist eine Komponente für den SAP Lumira Designer und kann lokal auf dem SAP Business Objects-Sever genutzt werden. Seit Kurzem befindet sich das VDT-Tool im Portfolio des amerikanisch-indischen BI-Spezialisten Visual BI aus Texas, mit dem wir eine enge Vertriebspartnerschaft beschlossen haben und für den wir als zentraler Ansprechpartner im deutschsprachigen Europa fungieren.

 

Der ganz große Vorteil des VDT-Tools liegt darin, dass Simulationen von werttreibenden Faktoren in Echtzeit grafisch dargestellt und Was-wäre-Wenn-Fragen im Handumdrehen beantwortet werden können. 

 

Müssen Controller diese Simulationen bisher manuell in ihren Excel-Dateien pflegen, kann mit dem VDT-Tool abteilungsübergreifend zusammengearbeitet und ausgewertet werden. Die Software trägt damit einem ganz großem Problem Rechnung: Laut einer Studie von Horvath & Partner sind immer noch mehr als die Hälfte aller Unternehmen unzufrieden mit ihren Möglichkeiten im Reporting. Das VDT-Tool schafft genau in diesem Punkt Abhilfe: Haben Sie einmal Ihren Werttreiberbaum mit allen relevanten Daten gefüttert, entfällt die wiederkehrende manuelle Datensammlung und -auswertung.


Mögliche Einsatzbereiche des Value Driver Tree

Das VDT-Tool ist nicht nur ein Tool für die Controlling-Abteilung und bietet diverse Anwendungsmöglichkeiten. Die wichtigsten Einsatzbereiche auf den Punkt gebracht:

  • Geschäftsmodellierung: Simulieren Sie mit dynamischer Modellierung die Sichtweise einer Führungskraft auf das Unternehmen und identifizieren Sie Möglichkeiten für Effizienz und Verbesserung.
  • Budgetierung & Planung: Vergleichen Sie Budgetversionen und verstehen Sie Abweichungen in den Entwürfen.
  • Strategische Zielsetzung: Simulieren Sie vollständig kalkulierte Szenarien auf der Grundlage aktueller Prognosen, Budgets oder Ist-Daten.
  • Analysen: Verstehen Sie die Auswirkungen von Änderungen an einem oder mehreren Werttreibern auf die operativen oder finanziellen Ergebnisse.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Mit dem VDT-Tool können beliebig viele gleichzeitig simulierte Änderungen an Werttreibern innerhalb eines Baumes berechnet und dargestellt werden.
  • Unmittelbare Neuberechnung des (Teil)Baums, d.h. sofortige Einsichten
  • Simulationen wirken sich nur auf die aktuelle bzw. ausgewählte Periode sowie zukünftige Perioden aus
  • Abteilungsübergreifend nutzbar
  • Beschleunigt Entscheidungen des Managements
  • Schnelle Wenn-Dann-Simulationen
  • Automatisierung des Controllings
  • Ermöglicht die Kollaboration mit allen Stakeholdern

Technischer Hintergrund

Das VDT ist eine Komponente für SAP Lumira Designer, die generisch und beliebig oft einsetzbar ist. Seit Design Studio 1.2 hat SAP Partnern die Möglichkeit eingeräumt, Design Studio Partner-Komponenten mithilfe eines standardisierten Software Development Kits zu entwickeln und diese in Data-Service-Anwendungen von SAP zu integrieren. Diese Partner-Komponenten werden von der lokalen IT in den BI- Server importiert und stehen ab diesem Zeitpunkt allen BI-Entwicklern zur Verfügung. 

 

Um flüssige Navigationen sowie Simulationsberechnungen innerhalb des Baumes zu gewährleisten, lädt das VDT-Tool  alle Ist- und Plandaten nur einmalig beim Öffnen des Baumes aus dem System. Anschließend erfolgt einmalig die Berechnung aller Ist- und Plandaten, Abweichungen und des Ampelstatus jeder Kennzahl innerhalb der VDT Maths Computing Engine im Browser. Alle weiteren  manuellen/geladenen Simulationen innerhalb des Baumes erfolgen ohne wahrnehmbare Verzögerung.

Überzeugen Sie sich persönlich

Sie wollen mehr über die Simulation von werttreibenden Faktoren in Echtzeit erfahren? In unserem Whitepaper beschreiben wir die Vorteile des VDT-Tools ausführlich. Gerne stellen wir Ihnen das VDT-Tool in einer Live-Demo vor, damit Sie sich ein noch besseres Bild machen können.