BW auf HANA fährt sich anders

Welche Herausforderungen für die Anwendungsentwicklung bringt eine Migration auf SAP HANA mit sich?

  • “Alle Probleme gelöst”-Mentalität
    • HANA wird Ihr Anforderungsmanagement nicht verbessern
    • HANA löst keine fachlich-konzeptionelle oder implementierungsbedingten Probleme
    • Die Bearbeitungszeit steigt auch in SAP HANA mit der Komplexität der Aufgabe
  • Auf gemächlich arbeitenden Datenbanken mit großen Datenmengen wurden detaillierte Aufrisse selten durchgeführt und Problemfälle sind verborgen geblieben
  • Sofern bei der bestehenden ETL-Automatisierung Abhängigkeiten nicht konsequent berücksichtigt wurden, ist aufgrund der stark geänderten Ladegeschwindigkeit eine Neuautomatisierung der Ladeprozesse angebracht.

Warum nach der HANA-Migration eine Anwendungsoptimierung stattfinden sollte

  • Technisch: In den vielen Anwendungsfällen kann auf die letzte persistente Datenschicht komplett verzichtet werden, d.h. durch die Anwendung allokierter Speicherplatz wird dauerhaft reduziert und die Anwendung verschlankt
  • Fachlich: Die Migration auf HANA findet meist in Kombination mit einem SP-Upgrade statt. Die BI-Werkzeugentwicklung unter 7.4 vollzieht sich sehr dynamisch, mit zahlreichen Verbesserungen für die Entwicklung und Administration

de