Nextlevel-Icon

Helfen Sie uns ein Level weiter. Nehmen Sie an unserer Umfrage teil.

NextTables Version 9

Rafael Sachs

Geschrieben von: Rafael Sachs - 04 November 2021
(Aktualisiert am: 04 März 2022)

Nach langem Warten ist die neunte Version von NextTables fertig gestellt. Diese Version enthält eine Vielzahl an Features, Improvements und Bugfixes. Noch nie war es einfacher mit NextTables Stammdaten zu pflegen, Daten hochzuladen, Testdaten zu erstellen oder kleine Planning-Anwendungen zu verwirklichen. Zudem sah NextTables noch nie besser aus als in Version 9. 

In diesem Blogbeitrag wollen wir kurz die neuen Features vorstellen, damit Sie wissen, was Sie in der neusten Version erwartet.

New look and feel

Die erste große Änderung, die auffällt, betrifft natürlich das neue Design. Damit Sie Ihre Daten besser im Blick haben, haben wir den Header und die Menüleiste optimiert. Somit steht der jeweiligen Datentabelle mehr Platz zu. 

screenshot nexttables

Natürlich hat sich noch wesentlich mehr getan, neben kleinen Animationen, neuen Icons und Design Optionen ist es auch nun möglich, drei verschiedene Design-Themes auszuwählen. Neben dem Standard Theme “light” stehen zusätzlich noch ein “dark” und ein “high contrast” Theme zur Verfügung. Alle drei Themes können neu konfiguriert werden, damit diese zu Ihrem Unternehmensdesign passen.

screenshot nt 3

Displayoptions like in Queries

Neben dem neuen Design gibt es natürlich noch weitere NextTables Features. Ein großes und lang ersehntes Highlight ist die Anzeige von Schlüssel und Texten in DSOs und Info Objekten.

screenshot nt 4

Hier stehen grundsätzlich alle möglichen Kombinationen zur Verfügung. Ob nun Langtext mit Schlüssel  oder nur ein Kurztext angezeigt werden soll, liegt ganz bei Ihnen. Aber auch die Kennzahlen haben neue Anzeigeoptionen erhalten. Zu einem sind diese im Eingabedialog nicht mehr auf 4 Stellen nach dem Komma begrenzt, zum anderen können Sie in der Tabellenansicht frei wählen, wie viele Nullen angezeigt werden sollen. 

Documentation time

Auch wenn die meistens von uns eher ungern Dokumentationen schreiben, ist dieses Feature ein wahres Highlight. Dokumentationen können auf Tabellen- und Spaltenbasis angelegt werden und sind für jeden Nutzer, sofern dieser mindestens eine Leseberechtigung für die Tabelle hat, einsehbar. Zudem müssen Sie sich nicht mit einem HTML Code rumärgern, denn das Erstellen einer Dokumentation ist durch den WYSIWYG-Editor kinderleicht. Sie formatieren Texte, hängen Bilder an oder erstellen Verlinkungen in Windeseile. 

screenshot nt 6

Jede Dokumentation kann Sprachabhängig erstellt werden. Alternativ können sie auch einfach eine generische Dokumentation hinterlegen, diese wird dann immer genutzt, sofern keine sprachspezifische Dokumentation verfügbar ist.

Natürlich konnten wir es uns nicht nehmen lassen, dieses Feature weiter auszubauen. Die Willkommensseite und das neue Format Page können individuell mit dem WYSIWYG-Editor gestaltet werden. 

Keep it simple

Viele unserer Kunden haben sich lange einen “richtigen” Wizard gewünscht. Diesen Wunsch erfüllen wir mit Version 9. Die Konfiguration über 5 Tabellen ist nur noch optional. Der neue intelligente Wizard besteht aus den zwei Teilen Konfiguration und Menüeinträge und unterstützt Sie bei Ihren Eingaben.

In der Konfiguration lassen sich neue Tabellen einbinden oder bestehende bearbeiten. Zudem ist die Konfiguration aus jeder Tabelle heraus direkt erreichbar. Allerdings lässt sich nicht nur die Tabelle bearbeiten, sondern auch auch alle Spalten der Tabelle, die out-of-the-box vorgefüllt erscheinen. 

screenshot nt 5

Die Erstellung des Menüs wurde ebenfalls deutlich vereinfacht. Die Reihenfolge und Hierarchieebene  kann einfach per Drag & Drop geändert werden. Ein Klick auf das Menü und es kann bearbeitet werden.


Ein Überblick über Werkzeuge zur Stammdatenpflege und zum Datenimport in SAP 

Stammdatenpflege NextTables


Smarter Inputs

Auch die Dateneingabe wurde verbessert. Die Benutzer erhalten direkt nach der Eingabe des Wertes ein Feedback, anstatt erst nach Eingabe aller Werte. Dies reduziert Frustration bei der Eingabe und erschafft ganz neue Möglichkeiten Applikationen zu gestalten. Zusätzlich wurden die Funktion Multi-Edit und -Copy überarbeitet. Sollten mehrere Zeilen zum Kopieren oder Bearbeiten ausgewählt werden, werden diese in einer Tabellenansicht dargestellt. Damit können Teile der Auswahl auch individuell bearbeitet werden.

screenshot nt 7

Smarter Tables

Mit Version 9 kommen auch Entwickler und ABAP Liebhaber auf Ihre Kosten. Im BAdI können Default-Werte erstellt werden. Das bedeutet, dass der Input Dialog, sofort mit vorgegeben Werten startet. Dies kann einfach nur das aktuelle Tagesdatum sein oder eine komplexe Businesslogik die dem Enduser die Arbeit um ein vielfaches Erleichtert.

screen nt 6

Durch das Feldbasierte Feedback ist es Möglich, Felder abhängig der Eingabe direkt zu befüllen oder entsprechende Nachrichten auszugeben. Dabei kann auch eine Kombination aus Felder geprüft werden. 

You have the Power! 

Um die ganzen neuen Möglichkeiten sinnvoll einsetzen zu können, wurde das Berechtigungskonzept erweitert. Zwar wurden schon mit Version 8 die Rollen Super- Config- und Content-Admin eingeführt, doch hatten diese noch nicht eine so große Bedeutung, wie in Version 9. 

 

Super Admin (S)

Config Admin (A)

Content Admin (C)

Globale NextTables Einstellungen 

Design, Data-Integrity, Welcomepage, etc.

Ja

Nein

Nein 

Tabellen und Menüs anlegen und konfigurieren

Nein

Ja

Nein

Erstellen von Dokumentation, 

Bearbeiten von Templates

Nein

Nein

Ja

 

Jede Rolle hat eine spezielle Aufgabe. Gerade PowerUser im Fachbereich profitieren von der neuen Content Admin Rolle. Diese entlastet die interne IT und gibt dem Fachbereich mehr Unabhängigkeit ohne Gefahr zu laufen die Applikation zu beschädigen. Für die interne IT sollten die Rollen kumulativ betrachtet werden.

More Features, Improvements and Bug Fixes…

Bei der Vielzahl an Neuerungen können wir hier nicht alle detailliert vorstellen, allerdings hat sich einiges mehr getan. So wurde zum Beispiel die out-of-the-box Suche in NextTables verbessert, sowie die Performance allgemein und beim Upload von Excel Files gesteigert. Zudem erweitern wir ständig die Integration zu anderen Dashboard Tools wie SAC oder Tableau. So kann, wie schon bereits in diesem Blogbeitrag vorgestellt, ein Absprung mit Filtern aus dem Dashboard zu NextTables erfolgen.

Falls Sie noch eine ältere NextTables Version besitzen, sprechen Sie uns für ein kostenloses Update an! 

Sie haben noch kein NextTables aber Interesse Ihre Stammdatenpflege, Dateneingabe und Prozesse rund ums BW System zu optimieren? Sprechen Sie uns an für eine Live Demo und eine kostenlose Trial Version.

Erfahren Sie alles über NextTables

Themen: NextTables

Beitrag teilen

Sie haben eine Frage zum Blog?
Fragen Sie den/die Autor*in Rafael Sachs