Nextlevel-Icon

Helfen Sie uns ein Level weiter. Nehmen Sie an unserer Umfrage teil.

SAC Forecast - Rollierende Planung in SAP Analytics Cloud

Chris Fidanidis

Geschrieben von: Chris Fidanidis - 07 Juli 2022
(Aktualisiert am: 20 Juli 2022)

In der heutigen Welt, die sich immer schneller ändert, haben es die führenden Unternehmen verstanden ihre Planung an die unsichere Umwelt anzupassen. Immer mehr Organisationen wechseln von der starren Year-End Planung zur agileren rollierenden Planung.

Allerdings nutzen immer noch viele Unternehmen den traditionellen Ansatz mit starren Planungs- und Prognoseverfahren. Obgleich dieser Ansatz für volatile, komplexe und unsichere Umgebungen nicht geeignet ist. So bemängeln viele Manager den enormen Zeitaufwand, der mit der traditionellen Planung verbunden ist. Dabei erfolgt die Planung zu granular, was einerseits eine Illusion der Kontrolle erschafft. Andererseits führt es dazu, dass der Plan bereits nach wenigen Monaten als überholt gilt. Denn die Entscheidungen werden zu früh und auf der Basis von veralteten Annahmen getroffen. Das Ganze wird zusätzlich durch den politischen Einfluss erschwert, da der Planungsprozess eng mit den Ausgabenlimits, Zielen und dem Anreizsystem verbunden wird. 

Aus diesen Gründen überdenken immer mehr Unternehmen ihren Ansatz und legen mehr und mehr Schwerpunkt auf Agilität, Effizienz und Integration. So können sie den Wert ihrer Planungsprozesse steigern und sind besser auf die Herausforderungen des aktuellen Geschäftsumfelds vorbereitet. Die rollierende Prognose stellt eine Möglichkeit dar, die Anpassungsfähigkeit des Unternehmens zu sichern, die Marktposition sowie bestehende Wettbewerbsvorteile zu festigen und weiter auszubauen.

Anstatt sich nur auf das laufende Kalenderjahr zu beschränken, wird der Planungshorizont darüber hinaus erweitert. Während beim traditionellen Ansatz der Unterschied zwischen den Ambitionen und tatsächlichen Prognosen unklar ist, bietet die rollierende Prognose über 12 bis 18 Monate die beste Einschätzung der zukünftigen Geschäftslage. Statt einer statischen und schnell veralteten Sicht wird die rollierende Prognose regelmäßig aktualisiert, um die neuesten bekannten und erwarteten Ereignisse widerzuspiegeln.

Jahresende-DE_2

Rollierende-Planung-DE_2

Während die aktuellen Perioden granular geplant werden, werden die weiter in der Zukunft liegenden Perioden eher high-level geschätzt. Dadurch wird nicht nur die Planungssicherheit erhöht, sondern auch der erforderliche Zeit- und Personalaufwand reduziert. Somit hilft Ihnen die rollierende Planung, die Steuerung Ihres Unternehmens in einer dynamischen und unvorhersehbaren Welt besser in den Griff zu bekommen.


SAP Planungswerzeuge im Vergleich -
SAP BW IP vs. BPC vs. SAC 

Neuer Call-to-Action


Forecast Layouts in SAP Analytics Cloud

Allerdings kann dieser Ansatz nur erfolgreich sein, wenn Sie über die notwendigen Prozesse und Prognosefähigkeiten verfügen. Dies setzt das richtige Wissen, die richtigen Daten und Tools voraus. Bisher war der Mangel an den richtigen Tools der wesentliche Stolperstein bei der Einführung der rollierenden Prognose.

Mit SAP Analytics Cloud (SAC) wird dieser Stolperstein beseitigt. Mithilfe des sogenannten Rolling-Forecast Layouts sind Sie in der Lage Ist-Daten für Zeiträume vor einem Cut-Over-Datum und Prognosedaten für nachfolgende Zeiträume anzuzeigen.

SAC Forecast-Layout

Beim nächsten Planungszyklus inkludiert das System die neuen Monate automatisch. Es ist keine manuelle Anpassung notwendig. Das Datum, an dem die Tabelle zwischen der historischen und der prognostizierten Version umgeschaltet wird, wird als Cut-over Datum bezeichnet.

Um dieses zu bestimmen, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können das heutige Datum auswählen oder ein bestimmtes Datum bestimmen. Außerdem können Sie die letzten gebuchten Daten nutzen. Das System erkennt es dann automatisch und nutzt das letzte Datum, für das Ist-Daten verfügbar sind, als Cut-over Datum. Alternativ können Sie auch einen Input Control (Eingabefilter bzw. Variable) einrichten und dem Benutzer die Möglichkeit geben das Cut-over Datum selbst festzulegen.

Bedenken Sie dabei, dass die Planungszeitreihen in verschiedenen Planungsmodulen, wie z.B. P&L und Bilanz, identisch sein sollten. Bei unterschiedlichen Zeitreihen kommt es zu Schwierigkeiten im Reporting und die Abhängigkeiten zwischen den Planungsthemen werden komplexer.

Es ist wichtig zu betonen, dass es sich beim Forecast Layout um eine Standardfunktion von SAC handelt, die mit wenigen Klicks eingerichtet ist. Eine vergleichbare Funktion in der Integrierten Planung (SAP BW IP) oder SAP Business Planning and Consolidation (SAP BPC) würde eine Definition von mehreren Strukturen und Programmierung von Customer Exits erfordern. Somit hat der Fachbereich zum ersten Mal die Möglichkeit, eine echte rollierende Planung im Standard durchzuführen.

Fazit

Während sich das Geschäftsumfeld immer schneller verändert, bietet die rollierende Prognose die Möglichkeit, Schritt zu halten. Durch den konstant bleibenden Planungshorizont wird der blinder Fleck eliminiert, wodurch die Planungssicherheit steigt. Gleichzeitig wird durch diesen Ansatz der benötigte Zeit- und Personalaufwand reduziert.

SAP Analytics Cloud bietet die rollierende Prognose als Standardfunktion an. So können Sie diese Methode schnell und kostengünstig implementieren. Da in einem neuen Planungszyklus keine manuellen Anpassungen notwendig sind, wird Ihre Planung enorm beschleunigt.

Möchten Sie mehr über Planungsmöglichkeiten von SAP Analytics Cloud Erfahren? Oder benötigen Sie Unterstützung bei einer konkreten Fragestellung? Dann fordern Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsangebot an!

Erfahren Sie alles über SAP Analytics Cloud Planning

Themen: SAP Analytics Cloud, SAP Planning

Beitrag teilen

Sie haben eine Frage zum Blog?
Fragen Sie den/die Autor*in Chris Fidanidis