SAP Analytics Cloud Update - 4. Quarterly Release für 2020

Rafael Sachs

Geschrieben von: Rafael Sachs - 29 Januar, 2021

Trotz Pandemie gab es gegen Jahresende 2020 noch einmal ein umfangreiches Update SAP Analytics Cloud (SAC). Neben zahlreichen kleinen Optimierungen wie einer erweiterten Übersetzungsfunktion gab es auch einige größere Highlights, die wir in diesem Artikel anreißen wollen.

Analytics Designer

1. Cascading Style Sheets - CSS

Nach langem Warten können nun CSS Klassen global oder in Zusammenhang mit einzelnen Widgets genutzt werden. Damit ergeben sich neue visuelle Gestaltungsmöglichkeiten außerhalb der von der SAP vorgesetzten “Klick-Optionen”. Zudem ist, eine aus Design-Perspektive essentielle Funktion, damit nun auch im Analytics Designer vertreten.

SAC_Q4_01_CSSa

SAC_Q4_01_CSSb

2. Value Driver Tree - VDT

Den Bedarf an Werttreiberbäumen haben lange Zeit Drittanbieter, wie z. B.: VisualBI mit ihrem Produkt VALQ abgedeckt. Mit dem SAP Analytics Cloud Update in Q4 ist nun auch das hauseigene Werttreiberbaum-Widget der SAP für alle Kunden verfügbar. Mit diesem lassen sich Budget- und Planungsszenarien im Analytics Designer abbilden. Durch Anpassungen einzelner Knoten im Werttreiberbaum können spielend leicht “was wäre wenn”-Szenarien durchgeführt werden. Auch wenn das Widget bei Weitem nicht so leistungsstark ist wie die Erweiterungen der Drittanbieter, ist es ein hervorragender Einstieg in die Darstellung von Daten in und das Arbeiten mit Werttreiberbäumen.

3. Flowpanel

Das Flowpanel erleichtert das Erstellen von Dashboards, die auf unterschiedlichen Endgeräten ausgeführt werden sollen. So wird zum Beispiel der Inhalt des Flowpanel auf einem Tablett oder Smartphone etwas kleiner dargestellt, als auf einem Monitor. Dabei können die Punkte, ab wann der Inhalt kleiner dargestellt werden soll, frei und ohne Programmieraufwand definiert werden. Diese Funktion konnte vorher nur durch viele Zeilen code nachgestellt werden und ist jetzt ein “out-of-the-box” Feature.

SAC_Q4_03_Flowchart

4. Widgets immer beim Starten des Dashboard initialisieren

Pro Widget kann entschieden werden, ob es schon beim Start des Dashboard initialisiert werden soll. Mit dieser Einstellung lässt sich die Performance des Dashboards optimieren.

5. Integration und Verbesserung der SAP Analytics Cloud Mobile iOS App

Zu einem sind nun auch Dashboards des Analytics Designers in der App einbindbar, zum anderen wurde die API für Benachrichtigungen an die App erweitert.


Der ultimative Vergleich zwischen SAC und Lumira Designer

Neuer Call-to-Action


Daten Integration

  1. Unterstützung von Live Verbindungen zwischen SAP HANA Cloud und SAP Analytics Cloud
  2. Doppelte Zeilen können nun per Knopfdruck aus einem Datenset entfernt werden
  3. Aggregationstyp für Kennzahlen im Dataset ändern

Datenvisualisierung

  1. In SAP BW Tabellen können nun Leerwerte und Nullen unterdrückt werden

Planning

  1. Validierungswarnungen sollen helfen, Fehler im Planungsprozess zu vermeiden. Basierend auf dem zugrundeliegenden Datenmodell sind nicht planbare Zellen mit einem Strich (-) markiert und enthalten einen Verweis auf planbare Zellen.
  2. Einführung und Überarbeitung einiger Script Funktionen im Bereich Data Action. Die LAST() Funktion wurde eingeführt, in diesem Zusammenhang wurden Verbesserungen an der FIRST() und PREYEARLAST() Funktion vorgenommen. Die ATTRIBUTE Funktion kann ohne RESULTLOOKUP genutzt werden. Alle ähnlichen Funktionen, die numerische Werte liefern, wurden ebenfalls überarbeitet.

Neben den hier genannten Highlights gab natürlich auch noch viele kleinere Verbesserungen.

Die Optimierungen im Bereich Smart Assist, insbesondere Smart Insight sind erfreulich. Das Smart Insight Feature ist eine interessante Entwicklung, die in der Vergangenheit noch nicht “ganz rund” war und zunehmend an Reifegrad gewinnt.

Auch wurden Verbesserungen an den Add-Ins for Microsoft Office vorgenommen, die in vielen Unternehmen zum Einsatz kommen.

Fazit

Auch in Zeiten der Pandemie arbeitet die SAP mit Hochdruck an der SAC. Die Verbesserungen im vierten Quartal 2020 waren zahlreich. Neben vielen kleinen ‘Quality of Life’ Verbesserungen gab es auch einige lang ersehnte Features, sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung guter Ideen.

Leider wurde das für viele SAP Partner wichtige Feature des Databindings für Custom Widgets verschoben. Somit bleibt das Befüllen von Custom Widgets mit Daten vorerst leider mühselige Programmierarbeit und verschenkt viel Potenzial für Erweiterungen von Drittanbietern. Auch kämpft die SAC an einigen Stellen immer wieder mit Performance Problemen. Auch in diesem Bereich gibt es neue Wege zur Optimierung, doch in den meisten Fällen muss bei Live Verbindungen die Performance im BackEnd verbessert werden.

Erfahren Sie alles über SAP Analytics Cloud

Themen: SAP Analytics Cloud, SAP Dashboarding

Beitrag teilen

Sie haben eine Frage zum Blog?
Fragen Sie den/die Autor*in Rafael Sachs