Nextlevel-Icon

Helfen Sie uns ein Level weiter. Nehmen Sie an unserer Umfrage teil.

Wie Sie Ihre Planwerte mit SAC Datensperren schützen

Chris Fidanidis

Geschrieben von: Chris Fidanidis - 06 Juli, 2020

SAP Analytics Cloud (SAC) bietet die Möglichkeit, bestimmte Datenbereiche vor Änderungen zu schützen. Dabei kommen sogenannte Datensperren zum Einsatz. In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie Datensperren in Ihrer Planung einsetzen können.

Datensperren sind hervorragend geeignet, um bei komplexen Szenarios mit  mehreren Planungsschritten gewisse Daten vor Änderungen zu schützen. Ihr Ziel ist also zunächst einen Planungsschritt abzuschließen und anschließend die Daten zu sperren, damit diese Daten durch nachfolgende Planungsschritte nicht verändert werden. Aber auch bei relativ einfachen Planungsszenarios kann es wünschenswert sein, die Daten zu sperren, um den letzten Stand der Planung zu sichern. Im Gegensatz zu Wertesperren, wo die Zellen nur temporär gesperrt werden (z.B. während des Herunterbrechens), gelten die Datensperren langfristig und systemübergreifend.

Datensperren können in den Einstellungen des jeweiligen Modells konfiguriert werden. Unter dem Punkt Treibende Dimensionen können Sie die Dimensionen hinzufügen, um somit die Granularität  der Datensperren zu bestimmen. Wenn Sie zum Beispiel die Daten pro Buchungskreis sperren möchten, fügen Sie die Dimension für den Buchungskreis hinzu. Version und Datum sind automatisch als treibende Dimensionen ausgewählt.

Dabei können Sie auch einen Eigentümer für Datensperren definieren, zum Beispiel pro Buchungskreis. Die Eigentümer der Datensperre können den Sperrstatus selbst anpassen. Dadurch können Sie das Sperren der Daten an Ihre Mitarbeiter delegieren.

Bitte beachten Sie, dass die Datensperren sowohl für Benutzer mit der Admin-Rolle als auch für den Benutzer, der das Modell erstellt hat, nicht gelten. Diese können immer Änderungen vornehmen, selbst wenn eine Datensperre vorliegt.

Treibende Dimensionen bestimmen

Die Datensperren können in einem Rasterlayout konfiguriert werden. Selektieren Sie dazu zunächst die gewünschten Elemente der treibenden Dimensionen. Anschließend können Sie den Elementkombinationen den gewünschten Status zuweisen.

Konfiguration der Datensperren

Sie können zwischen den folgenden Status auswählen:

  • Offen: die Werte sind entsperrt und können von allen Benutzern geändert werden (sofern diese die notwendigen Berechtigungen besitzen).
  • Eingeschränkt: die Werte können nur von Eigentümern der Datensperre verändert werden. Eingeschränkte Daten werden für die Eigentümer der Datensperre wie offene Daten behandelt.
  • Gesperrt: die Werte können nicht geändert werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Eigentümer der Datensperre den Status wieder auf Offen oder Eingeschränkt setzen können.

In der Matrixansicht können auch Eigentümer der ausgewählten Kombination definiert werden. So können Sie zum Beispiel bequem Vertreter für bestimmte Bereiche ernennen.

Eigentümer bestimmen


Planungstools im Vergleich - SAP BW IP vs. BPC vs. SAC

Neuer Call-to-Action


Neben der Matrix können die Datensperren direkt aus der Story heraus gesetzt werden. Passen Sie dazu Ihre Filter so an, dass die gewünschten Elemente in der Tabelle angezeigt werden. Darüber hinaus können Sie auch eine oder mehrere Zellen markieren, um die Datensperr-Matrix nach diesen Elementen zu filtern.

Datensperren verwalten

Über das Kontextmenü kann anschließend die Seite für Datensperren geöffnet werden, auf der die ausgewählten Elementkombinationen gesperrt, eingeschränkt oder entsperrt werden können.

Eingeschraenkter Status

Des Weiteren können Datensperren mithilfe von Datensperraufgaben erstellt und direkt in einen Planungsprozess eingebunden werden.

Mit den Datensperren können Sie auch Quasi-Berechtigungen für nicht berechtigungsrelevante Objekte abbilden. Wenn Sie nämlich den Status auf Eingeschränkt setzen, können nur die Eigentümer der Datensperre die Werte verändern.

Buchungskreis gesperrt

Datensperren sind auch über mehrere Dimensionen hinweg möglich. So können Sie auch komplexere Szenarien abbilden. Beachten Sie dabei, dass nur diejenigen Benutzer als Eigentümer der Kombination gelten, die in beiden Dimensionen als Eigentümer gepflegt sind.

Mehrere Dimensionen

Fazit

Datensperren eignen sich sehr gut, um Planungsschritte sauber abzuschließen und Daten vor Änderungen zu schützen. Möchten Sie mehr über die Planung mit SAP Analytics Cloud erfahren? Wir unterstützen Sie gerne. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Erfahren Sie alles über SAP Analytics Cloud Planning

 

Themen: SAP Analytics Cloud, SAP Planning

Beitrag teilen

Sie haben eine Frage zum Blog?
Fragen Sie den/die Autor*in Chris Fidanidis