Nextlevel-Icon

Helfen Sie uns ein Level weiter. Nehmen Sie an unserer Umfrage teil.

SAC: Q3 2021 Release

Rafael Sachs

Geschrieben von: Rafael Sachs - 30 September, 2021

Auch im dritten Quartal des Jahres gibt es wieder ein größeres Update in der SAP Analytics Cloud mit einigen spannenden Verbesserung und neuen Features. In diesem Blogbeitrag stellen wir vor, wo sich was getan hat und was Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Generell

Die SAC hat eine neues Menü Design erhalten. Anpassungen an der Benutzeroberfläche sind immer erstmal gewöhnungsbedürftig, allerdings ist die neue Struktur deutlich übersichtlicher und intuitiver, sodass man sich leicht zurecht findet.

Screenshot startseite sac

Doch die Anpassungen reichen durchaus tiefer, als die aufgeräumte Startseite vermuten lässt. Innerhalb der einzelnen SAC Bereiche sind die Startseiten aufgeräumter und die Shell Bar enthält Informationen darüber, wo man sich gerade befindet und welche Absprung Optionen zur Verfügung stehen. 

screenshot sac story

Zudem wurden die verschiedenen Cloud Tools der SAP deutlicher in die SAC integriert. Dies ist ein nette Dreingabe, allerdings nur, sofern man diese Dienste nutzt. 

SAP Analytics Cloud Story / Analytics Designer

Neben den schon bereits erwähnten optischen Verbesserungen, gibt es auch im Bereich Story / Analytics Designer einige Neuerungen. Zu den kleinen Optimierungen gehören die Möglichkeiten im Viewer zwischen der Beschreibung und dem Technischen Namen der Hierarchieknoten zu wechseln, sowie eine Null- und 0-Unterdrückung einzuschalten. Für Entwickler gibt es ebenfalls die Möglichkeit, Nullwerte in Tabellenkalkulationen zu ignorieren.

Das größte Feature im Story Bereich ist allerdings der sogenannte “Optimized Story Viewer”. Dieser kann pro Story unter Edit Story / Story Details aktiviert werden und bietet einige Verbesserungen: 

  • Ghost Loading Indicator 
  • Tool Tipp Experience
  • Active View Port
  • Undo/Redo Support    

screenshot dashboard sac

Die Features sind willkommene Verbesserungen, allerdings gibt es einen Wermutstropfen. In unseren Tests konnten wir nicht für alle bereits bestehenden Dashboards die Story Viewer aktivieren. Im Zweifel müssen bestehende Dashboards angepasst werden, damit das Feature aktiviert werden kann. 

screenshot warnung sac

Im Analytics Designer gibt es ebenfalls ein paar Neuerungen. Dabei stechen die um Bookmark-Eigenschaften erweiterte Script API und die Möglichkeit in der Querys gesetzte Standardfilter im Analyzer auszuschalten ins Auge. 


SAP Analytics Cloud vs. Lumira Designer - Laden Sie sich den Vergleich herunter

Neuer Call-to-Action


Planning

Das wohl größte Update ist im Planning Bereich zu finden. Neben zahlreichen kleinen Verbesserungen wurde neuer Business Content geliefert. 

screenshot planning sac

Das Operational Workforce Planning unterstützt die Standard-Personalplanung, wie die Planung von Personalbeständen und Vollzeitäquivalenten (FTE), die Planung auf Planstellenebene, die Personalkostenplanung und die Planung von Kontingentkräften. Der Content ist für SAP Successfactors und S/4HANA optimiert, unterstützt aber auch anderes Planungs- und Analyse Pakete.

Multi-Actions

Mit diesem Update werden die Multi-Actions als neues Feature eingeführt. Zur Zeit unterstützen diese lediglich Data Actions und das Versionsmanagement, allerdings wird das Feature mit den kommenden Updates weiter ausgebaut. Mit Multi Actions können ganze Workflows in der SAC angelegt werden. Im Gegensatz zu den bereits existierenden Data Actions sind Sie nicht auf ein Datenmodell beschränkt. Ebenfalls ist es möglich, eine Multi-Action aus einem Story-Dashboard heraus über das neue Multi-Action Widget zu starten. 

Prediction

Für viele Endanwender sind die Prediction Features eine Blackbox und es fehlt das Vertrauen in die Vorhersagen. Diesen Missstand versucht die SAP anzugehen und liefert gleich mehrere spannende Features. 

Die Smart Prediction bietet jetzt Erklärungen zu den Vorhersagen in Form von zusätzlichen Spalten in der Ergebnistabelle. Diese Erklärungen lassen sich in den Storys verwenden damit die Vorhersagen verständlicher sind und bessere Geschäftsentscheidungen getroffen werden können. 

Zusätzlich wurde Influencer Variables eingeführt, die ausgewählt werden können, um die Genauigkeit der Vorhersagen zu erhöhen. Dabei werden beim Erstellen der Vorhersage die Daten mit den Einflussfaktoren verglichen und Abhängigkeiten ermittelt. Dies bedeutet aber auch, dass für jede “Influencer Variable” Werte für die zukünftigen Zahlenreihen vorliegen müssen. Dennoch ein durchaus spannendes Feature, welches die Vorhersage Funktionen der SAC nochmal deutlich spannender macht.  

Fazit

Im Q3 Update stehen der Planungs- und Prediction-Bereich der SAC im Scheinwerferlicht. Die Features bieten einen Mehrwert und sowohl das Operational Workforce Planning als auch die Influencer Variables haben Potenzial für weitere Diskussionen und Blogbeiträge. 

Wer allerdings die SAC in erster Linie zur Erstellung von Dashboards und Reports nutzt, wird dieses Mal enttäuscht. Die Verbesserungen im Story und Analytics Designer Bereich sind zwar sinnvoll, aber bieten keinen WOW-Faktor. Zum Beispiel hätten sich viele Nutzer ebenfalls eine Undo / Redo Funktion im Editier Modus gewünscht. Auch zeigt sich in diesem Update wieder ein altbewährtes Problem der SAC. Der Analytics Designer kommt nur schleppend voran, die Script API wird nur sehr behutsam erweitert, die CSS Funktion sind weiterhin marginal und ein Data Binding für Custom Widgets ist nicht in Sicht.

Die Vorschau auf das Q4 Release lässt erahnen, dass sich 2021 noch vieles im Planungs- und Prediction-Bereich tun wird, während die Neuerungen für das Dashboarding überschaubar bleiben. 

Interessieren Sie sich für das Thema SAP Analytics Cloud? Versuchen Sie das nötige Know-How in Ihrer Abteilung aufzubauen? Oder benötigen Sie Unterstützung bei einer konkreten Fragestellung? Fordern Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsangebot an.

Erfahren Sie alles über SAP Analytics Cloud

 

Themen: SAP Analytics Cloud

Beitrag teilen

Sie haben eine Frage zum Blog?
Fragen Sie den/die Autor*in Rafael Sachs